Therapeutisches Schwimmen und Wassergymnastik für Hunde (leider nur im Sommer möglich)

Das therapeutische Schwimmen in Bonn/Königswinter ist für Hunde und Katzen mit chronischen und/oder neurologischen Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B

  • Hüftgelenksdysplasie
  • Patella-Luxation
  • Spondylosen
  • Arthrosen
  • Bandscheibenproblemen bzw. nach Bandscheibenoperationen
  • Kreuzbandriss/Meniskusschaden

hervorragend geeignet.

Die Schwimmtherapie für Hunde – auch “Hydrotherapie” oder “Aquatraining” genannt – bietet eine sehr effektive Methode eines gleichmäßigen und gelenkschonenden Muskelaufbaus was durch die Schwerelosigkeit im Wasser unterstützt wird. Weiters verbessert Schwimmen und Gehen im Wasser bei Hunden sanft die Koordination, besonders wichtig bei Patienten mit Rückenproblemen. Große und schwere Hunde können im Wasser schonungsvoll Muskeln und/oder Kondition aufbauen, da durch den Auftrieb des Körpers im Wasser die Kraft des Körpergewichts gesenkt wird. Somit werden die Gelenke nicht so stark belastet. Der Druck des Wassers erfordert einen gesteigerten Kraftaufwand und dadurch ist der Muskelaufbau um ein Vielfaches effektiver. Studien zufolge soll für einen Hund 15 Minuten schwimmen mit etwa 60 Minuten traben gleichzusetzen sein.

Schwimmen für Hunde: Das Erfolgsrezept in Rehabilitation und Prävention!

Trainingsaufbau:

Vor Beginn der Schwimmtherapie muss für Ihren Hund abgeklärt sein, dass Ihr Hund im Bereich des Kreislaufssystems die sportliche Belastung beim Schwimmen gut aushält. Bitte stellen Sie auch sicher, dass Ihr Hund vor dem Schwimmen nicht gefressen hat und sich lösen konnte.


Mittels einer rutschfesten Rampe erreichen die Hunde stressfrei das Wasser und gewöhnen sich in der Regel bereits bei der ersten Schwimmstunde an den Pool. Hier muss bedacht werden, dass der Hund beim Schwimmen kein natürliches Ufer sieht, sondern eine Poolkante. Aber mit Einfühlsamkeit und langsamen üben kann direkt mit viel Spaß eine anstrengende aber immens wohltuende Therapie begonnen werden.

Im Unterschied zum Schwimmen in offenen Gewässern, ist bei der Schwimmtherapie immer ein Physiotherapeut zusammen mit Ihrem Tier im Wasser. Zusätzlich wird der Patient mit einer bequemen Schwimmweste gesichert. So ist kontrolliertes Schwimmen und Gymnastik im Wasser beeinflussbar und leicht zu kontrollieren. Wir beginnen das Training in kleinen Abschnitten, wobei Ihr Hund für Ruhephasen immer auch selbständig die Rampe ansteuern kann.

Je nach Alter, Fitness und Häufigkeit der Therapie erstelle ich für jeden Hund einen eigenen, individuellen Trainingsplan, der ein Training 2 – 3 mal die Woche oder auch nur alle 14 Tage vorsieht.

Der Therapiepool hat eine Größe von ca. 3,5 x 4,5 Metern und wird selbstverständlich keimfrei gehalten. Beachten müssen wir jedoch, dass für therapeutisches Schwimmen im Raum Bonn eine angenehme Wassertemperatur benötigt wird – deshalb unterliegt das Aquatraining gewissen Wetterschwankungen.

Menü schließen