Therapeutischer Ultraschall

Der therapeutische Ultraschall findet Anwendung bei Verletzungen und Erkrankungen am Bewegungs- und Stützapparat.

Diese können sowohl entzündlich als auch degenerativ sein. Das Spektrum der Indikationen ist breit, die Therapie zielt vor allem auf Schmerzlinderung, Verbesserung der Dehnbarkeit von fibrösen Strukturen und verbesserte Durchblutung ab.

Ideale Indikationen:

  • Probleme durch Fehl- und Überbelastung
  • Prozesse die auf Entzündungen zurückgehen
  • Muskel- und Bänderrisse
  • Muskelansatzprobleme
  • Triggerpunkte
  • Verringerte Gelenksbeweglichkeit

Der Therapeutische Ultraschall kann Wundheilung stimulieren und durch eine verbesserte Durchblutung den Zellstoffwechsel anregen. Entzündungsreaktionen können beeinflusst werden und Verklebungen gelöst werden. Dies ist z.B. auch bei der Narbenbehandlung nützlich. Weiters wird der therapeutische Ultraschall bei Rücken- und Gelenkserkrankungen eingesetzt. Und nicht zuletzt: bei Bänder- und Sehnenproblemen erweist sich diese Therapie oftmals als Therapie der Wahl.

Ein Nachteil ist allerdings, dass meist das Fell rasiert werden muss um eine optimale Ankopplung zu gewährleisten.